duhn
Ost Holstein
• betrunken

Plattdeutsch-Hochdeutsch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dühn — Dühn, niedrige, bewaldete Bergkette in den Kreisen Worbis u. Heiligenstadt des preußischen Regierungsbezirks Erfurt, zwischen dem Hainich u. Harz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Duhn [1] — Duhn, s. Pennisetum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Duhn [2] — Duhn (engl. Doon), Feldmaß in Arakan, = 61/3 engl. Acres …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Duhn [3] — Duhn, Friedrich von, Archäolog, geb. 17. April 1851 in Lübeck, studierte in Bonn und Berlin und ließ sich nach einem vierjährigen Aufenthalt in Italien und Griechenland 1879 als Privatdozent in Göttingen nieder, von wo er 1880 als ordentlicher… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • duhn — 〈Adj.; nddt.〉 oV dun 1. erschöpft, völlig ermattet 2. betrunken [zu engl. down „hinunter, nieder, unter“] …   Universal-Lexikon

  • Duhn — Friedrich Carl von Duhn (* 17. April 1851 in Lübeck; † 5. Februar 1930 in Heidelberg) war ein deutscher klassischer Archäologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • duhn — 1. betrunken. 2. völlig geschafft. Nd. Ursprungs, eigentlich »aufgeschwollen« zu dehnen und dunsen …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • Duhn — Duhnm Bezechtheit.VgldasFolgende.1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • duhn — duhnadjpräd 1.volltrunken.Meinteigentlich»aufgeschwollen«(aufdenLeibvonWeideviehbezogen,wennesnassesHeugefressenhat);gehörtzu»dehnen«und»dunsen«.Seitdem14.Jh.,niederd. 2.duhnvorAngst=vorAngstvonSinnen.1965ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • duhn — tut …   Hunsrückisch-Hochdeutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”