pöttken
Artland Kreis Osnabrück
• kochen

Plattdeutsch-Hochdeutsch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pöttken — Stephan Pöttken († 19. Juli 1795) war Zisterziensermönch, Priester und Abt des Klosters Marienfeld. Leben Stephan Pöttken aus Münster begann seine kirchliche Laufbahn als Kaplan in Harsewinkel. Als Pfarrer wirkte er dann in Bersenbrück und… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephanus Pöttken von Münster — Stephan Pöttken († 19. Juli 1795) war Zisterziensermönch, Priester und Abt des Klosters Marienfeld. Leben Stephan Pöttken aus Münster begann seine kirchliche Laufbahn als Kaplan in Harsewinkel. Als Pfarrer wirkte er dann in Bersenbrück und… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephanus Pöttken — Stephan Pöttken († 19. Juli 1795) war Zisterziensermönch, Priester und Abt des Klosters Marienfeld. Leben Stephan Pöttken aus Münster begann seine kirchliche Laufbahn als Kaplan in Harsewinkel. Als Pfarrer wirkte er dann in Bersenbrück und… …   Deutsch Wikipedia

  • Petrus von Hatzfeld von Münster — Petrus von Hatzfeld (* 1748 in Münster; † 24. April 1823 in Boesfeld, heute zu Herzebrock Clarholz) war Priester und Abt des Klosters Marienfeld. Petrus von Hatzfeld wurde 1748 als jüngster von drei Brüdern als Franz Wilhelm Hundold von Hatzfeld… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pot–Poz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Petrus von Hatzfeld — Petrus von Hatzfeld, 48. Abt von Marienfeld Petrus von Hatzfeld (* 1748 in Münster; † 24. April 1823 in Boesfeld, heute zu Herzebrock Clarholz) war Priester und Abt des Klosters Marienfeld. Petrus von Hatzfeld wurde 1748 als jüngster von drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmus Crone von Ankum — Wilhelmus Crone (* 2. August 1729 in Ankum; † 15. September 1784 im Kloster Rengering) war Priester und Abt des Klosters Marienfeld. Leben Wilhelm Crone wurde am 2. August 1729 in Ankum bei …   Deutsch Wikipedia

  • Bünne — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dinklage — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Äbte von Marienfeld — Diese 48 Äbte haben von 1185 bis 1803 das Kloster Marienfeld geführt: Bild Nummer Von Bis Abt 1 1185 1191 Eggehardus 2 1191 1194 Godfridus 3 1194 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”